Sattlerei Dietrich schließt in Leipzig

Ich wusste es schon länger, entdeckte es jetzt aber auch auf seiner Webseite: Der Dietrich macht seine Sattlerei in Stötteritz zu. Natürlich geht so ein Umzug nach Berlin nicht so schnell (und für gute Aufträge ist ein Laden nie ganz zu, auch ab November nicht) aber ich fürchte, dass er so viel zu tun hat, dass er kaum noch was annehmen wird.

Ich habe Dietrich vor vielen Jahren beim Kellnern im NochBesserLeben kennengelernt. Ich mochte ihn schnell, nicht nur wegen seiner besonderen Art sondern auch deshalb, weil er sich in seinem Handwerk als jemand herausstellte, mit dem ich sehr gut zusammenarbeiteten kann und von dem ich gern lerne. Er wird nach Berlin gehen, dort glücklicherweise aber nicht ganz von vorn anfangen müssen, sondern auf ein paar Jahre Beziehungen zurückgreifen können. So manches Mal war ich etwas neidisch, wenn er zum Beispiel erzählte, an was für Materialien in was für Geschäften man dort so herankommt. Es ist also eine Weiterentwicklung, wie man sie idealerweise zulässt und durchführt, wenn sie sich anbietet.

Ich bin trotzdem etwas traurig und werde das Arbeiten aber auch Kaffeetrinken und Unterhalten an diesem wunderbaren zurückgezogenen Ort sehr vermissen. Ich wünsche ihm alles Gute und fürchte, ich muss ab jetzt mein eigener Sattler sein.

a

 

 

Kommentar verfassen